Das Institut Berit für Familien

Viele Menschen sehnen sich heute nach echter Liebe, die nicht zerbricht, und nach dem Glück eines harmonischen Familienlebens, das die immer größeren Herausforderungen unserer modernen Gesellschaft ausgleichen kann. Das Institut Berit ist zur Förderung und Unterstützung der Familie im Geist einer neuen Zivilisation der Liebe entstanden. Ins Leben gerufen wurde es von Mitgliedern des Säkularinstituts Cruzadas de Santa María und einer Gruppe junger Eheleute, die sich in Treue zum Charisma von P. Morales mit ihren menschlichen, aber auch fachlichen Kompetenzen in besonderer Weise für die Familie einsetzen wollten. Am 8. Oktober 1998 wurde es in Madrid gegründet und konnte seitdem viele weitere Niederlassungen in Europa, Amerika und Afrika eröffnen.

Der Name des Instituts gibt sein grundlegendes Programm bereits vor: „Berit“ ist das hebräische Wort für „Bund“ und soll das biblische Bild des Bundes Gottes mit seinem Volk bzw. der Verbindung Christi mit seiner Kirche aufgreifen, um das ursprüngliche Wesen der Vereinigung von Mann und Frau als Verbindung einer bedingungslosen Liebe und treuen Hingabe hervorzuheben, durch die beide „ein Fleisch“ werden. Darüber hinaus betont das Institut die Bedeutung der Familie als Keimzelle des Lebens, in der soziale, moralische und geistliche Werte vermittelt werden, die für eine harmonische Entwicklung der Persönlichkeit und ihre verantwortungsvolle Eingliederung in die Gesellschaft unabdingbar sind.

Grundlage für das Institut ist das christliche Menschen- und Familienbild, wie es von der katholischen Kirche vertreten wird, und das Charisma von P. Morales, das er uns in seinem Leben, seinen Schriften und in den von ihm gegründeten Institutionen hinterlassen hat. Es fördert eine ganzheitliche Erziehung und Bildung der Person im spezifischen Bereich der Ehe durch die Anleitung zum rechten Umgang mit Liebe und menschlicher Sexualität. Durch die Anerkennung der unantastbaren Würde des Lebens und jeder menschlichen Person will es beitragen zum Aufbau einer „Kultur der Liebe“. Dazu versucht das Institut, durch verschiedene Veranstaltungen einen Dialog zwischen Glaube, Kultur, Gesellschaft und Familie herzustellen.

Für die einzelnen Familien, die ihm angehören, möchte das Institut ein Ort der Gemeinschaft und des gegenseitigen Austausches, der geistlichen Erneuerung und Bestärkung in der eigenen Berufung sein. Dazu bietet es einerseits regelmäßige Treffen, Seminare, Vorträge, Ehekurse für junge Paare an und andererseits ein fundiertes geistliches Programm, das sich an der marianischen, teresianischen und ignatianischen Spiritualität von P. Morales orientiert. Ihr geistliches Vorbild sehen die Mitglieder in der Heiligen Familie von Nazaret. Wie diese bemühen sie sich, die Heiligkeit im Alltag zu leben, indem sie Gott zum Mittelpunkt ihres Familienlebens machen und all ihr Tun auf Ihn ausrichten. Durch ihr gelebtes Glaubenszeugnis werden sie so zum Sauerteig, der die Gesellschaft von innen her mit dem Geist des Evangeliums durchdringt.

In Deutschland ist das Institut Berit gerade im Aufbau. Seit einigen Jahren treffen sich junge Ehepaare, die sich dem Geist der Cruzadas de Santa María verbunden fühlen, in regelmäßigen Abständen zu einem Tag des Austausches und der inneren Einkehr im Haus St. Benedikt. Sie erleben das Charisma von P. Morales als wertvolle Hilfe für ihr familiäres und geistliches Leben und freuen sich über alle, die zu ihnen dazu stoßen möchten. 

Kontakt

Wer sich für unser Familieninstitut interessiert, kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen:

Ansprechpartner in München: 

Christoph und Hita Friedrich
berit@cruzadas.de      

Kontakt in Bonn: 

Cruzadas de Santa María
Kreuzherrenstr. 55, 53227 Bonn
bonn@cruzadas.de

Unsere Termine 2017

22.01.2017 Familientreffen
19.02.2017 Familientreffen
12.03.2017 Familientreffen
13.-16.04.2017 Kar- und Ostertage für Familien in Reimlingen
28.05.2017 Familientreffen  
03.06.2017 Pfingstvigil  
16.07.2017 Familientreffen
17.09.2017 Familientreffen
15.10.2017 P. Morales-Fest 
19.11.2017 Familientreffen  

Nähere Informationen zu den aktuellen Terminen finden Sie unter Veranstaltungen.